In der dadurch entstehenden überschaubaren Struktur können die Tiere ihre natürlichen Verhaltensweisen und ihr Bewegungsbedürfnis ungehindert ausleben. Nach dem Eierlegen am Morgen scharren und picken die Hühner im Freien. Sie haben täglich spätestens ab 11 Uhr Zugang zum Laufhof und – wenn immer das Wetter es zulässt – zur Weide. Im Sommer sogar bis zum Eindunkeln. Das wirkt sich positiv auf Gesundheit, Wohlbefinden und Legeleistung aus.

Für die Gefiederpflege stehen Sandbäder zur Verfügung. Bäume, Sträucher, Hecken und Unterholz auf den Weiden bieten den Tieren zudem Schutz vor natürlichen Feinden. Die Grösse der Stallflächen liegt sogar über derjenigen nach Bio-Richtlinien geforderten Fläche. Ein begrüntes Dach in Zusammenhang mit der natürlichen Isolierung (Isofloc) sorgt für ein angenehmes Klima im Stall. Im Sommer sorgt dieses ökologische Dach für um bis zu 4 Grad kühlere Luft im Stall als draussen.

Fühlen sich unsere Hühner wohl, sind sie gesund und geht es ihnen gut, gehts auch uns gut. Abgepackt und datiert werden die Eier direkt bei uns auf dem Hof. Danach gelangen sie über die Bio-Partner Schweiz AG in Bio-Fachgeschäfte, an Marktfahrer sowie an die Ei AG in Sursee.
Hühner/Legehennen

In unseren zwei örtlich getrennten Legehennen-Ställen leben die Hühner in Gruppen zu max. 500 Tieren, im alten Stall insgesamt 1500 in drei Gruppen und im neuen Legehennen-stall 2000 in 4 Gruppen. Jede Gruppe wird von max. 15 Hähnen begleitet und beschützt. Stall, Wintergarten, Allwetterauslauf (Laufhof) und Weide (25 a pro Gruppe) sind pro Gruppe à 500 Tieren räumlich abgetrennt.
Zur Foto-Galerie